Projektpartner

assist GmbH

assist international Human Resources bietet interkulturelle Trainings, Führungskräfte- und Kommunikationstrainings sowie Coaching, Beratung und internationale Workshops an, die mit innovativen, blended-learning Konzepten durchgeführt werden zur Unterstützung der Entwicklung von internationalen Teams, von Führungskräften und des Unternehmens.

Das Team von assist international setzt sich aus erfahrenen professionellen Businesstrainern, Mediatoren, Coaches und Beratern zusammen.

Wir sind bestrebt, das internationale Wachstum der Unternehmen mit maßgeschneiderten internationalen Human Resource-Lösungen zu unterstützen. Dies ist unser Beitrag zum nachhaltigen Erfolg Ihres Global Business.

Mit unserem einzigartigen Blended-Learning-Konzept ‚Smart international Learning‘ ergänzen wir unser Präsenztraining durch innovative Lernformate, um die Lerneffizienz und Nachhaltigkeit von Trainingsinhalten und erworbener Kompetenzen zu optimieren. Unsere Kunden stammen aus dem öffentlichen sowie dem privaten Sektor (Konzerne, größere und mittelständische Unternehmen). Seit 2014 beteiligt sich assist auch an EU-geförderten Projekten und bringt dort interkulturelles Know-How für den E-Learningbereich ein.


The Institute of Technology Tralee

Das Institute of Technology Tralee (IT Tralee) wurde 1977 als Regional Technical College, Tralee gegründet. 1992 wurde es dann zum Institute of Technology, Tralee. Das Institut hat 3500 Voll- und Teilzeitstudierende und 350 Mitarbeitende. Es trägt mit 60 Mio € jährlich zur lokalen Wirtschaft bei. IT Tralee hat zwei Standorte in Tralee: der südliche Campus in Clash und der nördliche Campus in Dromtacker, der 2001 eröffnete. Das IT Tralee ist an der Vermittlung von Bildung und Ausbildung sowie an Forschung und Entwicklung im Bereich der Hoch- und Fachhochschulen beteiligt zum Zweck der wirtschaftlich-ökonomischen, technologischen, wissenschaftlichen, industriellen, sozialen und kulturellen Entwicklung des Staates und insbesondere der Region, für die das Institut zuständig ist. Es baut aus und unterhält Verbindungen zu anderen Bildungseinrichtungen, der Industrie, dem Handel, anderen Berufssparten und der sozialen Gemeinschaft.

Das Institut verfügt im Wesentlichen über drei Schulen: School of Business, Computing & Humanities, School of Science, Technology, Engineering & Mathematics und School of Health & Social Sciences. Es führt ein umfangreiches Angebot an Studiengängen durch, bestehend aus zweijährigen Zertifikaten und darauf aufbauenden, dreijährigen ordentlichen Abschlüssen; vierjährigen Honours Degree, Masters und PhD. Das Institut unterhält darüber hinaus eine breite Palette an Handwerks-, Lehrlings-, ACCS- und lebenslangen Lern- und Teilzeitprogrammen.

Das IT Tralee bietet Programme in verschiedensten Bereichen an, darunter Landwirtschaft, Biologie & Pharmazie, Wirtschaft & Management, Bauwesen, Creative Media, Ingenieurwesen, Umwelt, Lebensmittel, Kulinarisches & Kochen, Gesundheit, Freizeit & Fitness, Hotelmanagement, Informationswissenschaften/Systeme, Musik, TV & Radio, Pflege, Outdoor-Aktivitäten, Erneuerbare Energien, Sozialwissenschaften, Informatik & Technologie, Tourismus & Tierwelt.

Das Institut verfügt auch über eine Reihe von Forschungszentren in den folgenden Bereichen: Zentrum für Entrepreneurship und Unternehmensentwicklung, Shannon Zentrum für angewandte Biotechnologie, Irische Akademie für Gastgewerbe und Tourismus, Intelligente Mechatronik und RFID, UNESCO-Lehrstuhl für Inklusive Sporterziehung, Sport, Fitness und Freizeitgestaltung.

Darüber hinaus spielt das Tom Crean Business Incubation Centre (creancentre.com) eine Schlüsselrolle bei der Förderung und Entwicklung der unternehmerischen Denkweise als Teil des innovativen Ökosystems des Institute of Technology Tralee. Erfolgreiche Start-ups können in den Kerry Technology Park ziehen, der sich die 113 Hektar mit dem North Campus teilt.

IT Tralee hat als Partner und Antragsteller an einer Reihe von EU- und nationalen Programmen teilgenommen. Die Mitarbeiter von ITT verfügen über viele nationale und internationale Netzwerke, die geeignet sind, die Kernideen dieses Projekts zu verbreiten.

Bitte werfen Sie einen Blick auf Languages-EU-Projekte.


Danmar Computers LLC

Danmar Computers LLC ist ein privates Unternehmen, das im Bereich der Informationstechnologie tätig ist und eine Berufsausbildung in diesem Bereich anbietet. Danmar verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Entwicklung moderner Web- und Mobilanwendungen zum Einsatz im Bildungsbereich. Danmar hat auch langjährige Erfahrung bei der Durchführung europäischer Projekte, im Rahmen derer die F&E-Mitarbeiter des Unternehmens Forschung betreiben und Schulungen vorbereiten, die auf die Bedürfnisse der Lernenden zugeschnitten sind. In den letzten 15 Jahren hat Danmar über 50 Projekte aus den Programmen Grundtvig, Leonardo da Vinci, Progress und kürzlich Erasmus+ erfolgreich umgesetzt.

In vielen dieser Projekte war Danmar für die Planung und Koordination der Strategien zur Informationsstreuung verantwortlich. Danmar Computers ist Entwickler und Anbieter von AdminProject (adminproject.eu), dem Online-System für das Management europäischer Projekte. Alle Aktivitäten des Unternehmens basieren auf einem gut ausgebauten und gefestigten, nationalen und internationalen Kooperationsnetzwerk. Zu den nationalen Netzwerken gehören Ausbildungs- und Beratungseinrichtungen, Universitäten, Schulen, Nichtregierungsorganisationen sowie Unternehmen der Privatwirtschaft. Das internationale Netzwerk umfasst Partner mit unterschiedlichen Profilen aus allen Ländern der Europäischen Union. Die Mission von Danmar Computer ist die Förderung des lebenslangen Lernens und die Gewährleistung eines gleichberechtigten Zugangs zur Bildung unter Einsatz moderner Technologien.


Intercultural Business Improvement Ltd.

Intercultural Business Improvement Ltd. (IBI) ist ein Trainings- und Beratungsunternehmen, das darauf spezialisiert ist, Kunden dabei zu unterstützen, von ihrer kulturellen Vielfalt zu profitieren und die interkulturelle Effektivität der Mitarbeiter zu steigern. Das IBI-Team wurde 1996 von Oscar van Weerdenburg und Dr. Ursula Brinkmann gegründet und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Konzeption und Durchführung interkultureller Lernmaßnahmen. Am IBI verbinden wir Erkenntnisse aus der Forschung zu kulturellen Unterschieden und zu interkultureller Kompetenzentwicklung mit der Leidenschaft für die Entwicklung interaktiver und praktischer Lernmaßnahmen. Bei der Gestaltung von Trainings mit und für unsere Kunden greifen wir auf ein weltweites Netzwerk von interkulturellen Experten zurück.

Wir haben den Intercultural Readiness Check (IRC) entwickelt, ein führendes interkulturelles Instrument zur Eischätzung einer Reihe wichtiger interkultureller Kompetenzen. Zahlreiche Organisationen haben das IRC genutzt, um ihre interkulturelle Kompetenzentwicklung zu fördern, und mehr als 600 Personen und Organisationen sind für die Zusammenarbeit mit dem IRC zertifiziert. Im Jahr 2014 haben wir das Buch Intercultural Readiness: Four competences for working across cultures (London: Palgrave Macmillan) veröffentlicht. Es fasst unseren Ansatz zur Entwicklung interkultureller Kompetenzen zusammen und stellt die IRC-Kompetenzen in den weiteren Kontext der Forschung und praktischen Arbeit zur interkulturellen Wirksamkeit.

Runi Center

RUNI wurde 1996 in Sofia, Bulgarien, gegründet und 2007 als Center RUNI neu registriert. Die Aktivitäten konzentrieren sich auf drei Hauptbereiche – außerschulische Bildung, frühes Sprachenlernen und die Arbeit an nationalen und internationalen Projekten. Die Hauptziele der Aktivitäten sind: Wissenserwerb, Soft Skills und Qualifikationen, die Menschen helfen, sich an die Dynamik sozialer Veränderungen und den heutigen Anforderungen des Arbeitsmarktes anzupassen. Um diese Ziele zu erreichen, wendet RUNI Center moderne, interaktive und effektive Arbeitsmethoden an, wie z.B.: Training durch Ko-Erfahrungs- und Lernspiele, Rollenspiele, Simulationen mit Feedback, Storytelling u.a. Die Aktivitäten des RUNI Centers zielen darauf ab, soziale Fähigkeiten und persönliche Qualifikationen durch kreatives Denken, Partnerschaft und Teamarbeit zu entwickeln. Diese Arbeitsweise führt zu Toleranz und Kooperation, effektiver Kommunikation und konstruktiver Entscheidungsfindung, erfolgreicher Konfliktbearbeitung und zur Bekämpfung des funktionalen Analphabetismus.

RUNI bietet Trainees auch Unterstützung, bei Themen, die eine emotionale Verarbeitung benötigen und reduziert dadurch auch ihre Versagensangst.

Die Hauptaktivitäten von RUNI im Bereich der außerschulischen Bildung sind Programme zu kreativem Denken sowie Soft-Skills und Trainings im Bereich der zivilgesellschaftlichen Kenntnisse. Die Hauptziele der Programme sind die Entwicklung bestimmter Fähigkeiten und Fertigkeiten, wie Akzeptanz, Toleranz, Flexibilität, Selbstvertrauen und Widerstandsfähigkeit gegenüber negativen Einflüssen des sozialen Umfelds.

Das RUNI Center hat erfolgreich Projekte im Rahmen europäischer Programme realisiert, die sich mit innovativen Methoden des Fremdsprachenunterrichts befassen.

Das RUNI Center verfügt über gute Erfahrungen im Bereich der außerschulischen Bildung und Training mit Schwerpunkt auf der Entwicklung von Grundlagen und Fähigkeiten zur Bekämpfung von Analphabetismus.

Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt auf der Verbesserung von Trainingsqualität und der beruflichen Skills der Trainer. Wir beteiligen uns an vielen EU-Projekten zur Förderung des Wohlbefindens und der inneren Stärkung der Menschen, einschließlich Qualifikationen, Berufsberatung, Soft- und Basiskompetenztrainings. Besonderes Augenmerk genießt die Selbständigkeit für Erwachsene als Alternative zur Anstellung. Wir haben große Erfahrung in der Durchführung von Veranstaltungen, wie Workshops, Schulungen und Seminare, bei denen wir mit Methoden der außerschulischen Bildung arbeiten.

Die Aktivitäten des RUNI Centers zielen auf die Verbesserung der Kenntnisse und Fähigkeiten von Pädagogen ab und ermutigen sie, interaktivere und nachhaltigere Trainings zu leiten. Mit seinen Kontakten zu Bildungszentren und NGOs hat das RUNI Center Team die Fähigkeit, ein breites Publikum von Pädagogen zu erreichen.

Die Mitglieder des Zentrums haben Erfahrung in der Teilnahme und Koordination verschiedener Projekte im Rahmen nationaler und internationaler Programme im Zusammenhang mit aktiver Bürgerschaft, Führungsqualitäten, Selbständigkeit, Arbeitsfähigkeiten, Ökologie, Bildung usw. Sie haben verschiedene nationale und internationale Schulungen geleitet und daran teilgenommen, wodurch sie nützliche Kenntnisse und Erfahrungen erworben haben, die es ihnen ermöglichen, verschiedene Projekte zu leiten.


Centrum Kształcenia Edukator Sp. z o.o.

Centrum Kształcenia Edukator Limited Liability Company ist ein Unternehmen, das auf dem polnischen Ausbildungsmarkt tätig ist. Die Institution hat ihren Sitz in Rzeszów und gehört zum Sektor der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU).

Die Haupttätigkeit liegt in der Unterstützung bei Trainings und Beratung. Das Unternehmen beschäftigt hochqualifizierte Trainer und Berater, die sie nach ihren spezifischen Qualifikationen (Beteiligung bei Erasmus+, Universitätsdozenten mit Promotion) ausgewählt haben und eine lange Trainingserfahrung besitzen (in vielen Fällen sind Trainer auch Mitglieder in Berufsverbänden). Die Hauptthemen von Training und Beratung sind unternehmerische Prozesse und Informationstechnologie. Die Institution organisiert Trainings für Hunderte von Teilnehmern in den Bereichen Business, Buchhaltung und Finanzen sowie Informationstechnologie. Innerhalb des Trainingsbereichs ist darüber hinaus der Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung sehr wichtig. Dieser schließt eine zertifizierte Ausbildung mit ein, die mit einer Prüfung endet. Diese Kurse führen direkt zu beruflichen Qualifikationen oder in Situationen, in denen das Gesetz eine Prüfung durch eine entsprechende nationale Organisation (z.B. Technisches Überwachungsamt, Provinzverkehrszentrum) vorschreibt. Das Unternehmen verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Organisation von Schulungen innerhalb von EFS-Fonds, für die organisatorische und logistische Fähigkeiten erforderlich sind, da die Kurse an verschiedenen Orten gleichzeitig stattfinden können. Innerhalb dieser Kurse arbeiten die Trainer von Edukator mit verschiedenen Gruppen von Lernenden zusammen und versuchten, den Lernprozess durch den Einsatz von IKT-Ressourcen zu unterstützen. Eine besondere Gruppe für die Organisation sind Menschen mit geringer Qualifikation, die oft arbeitslos sind und Beratung benötigen. Aus diesem Grund beschäftigt Edukator professionelle Berater, die in der Lage sind, Menschen nicht nur in Bezug auf die berufliche Weiterbildung, sondern auch auf die Entwicklung von Soft Skills zu unterstützen und sie bei der allgemeinen Lebensorientierung zu leiten.


Diciannove

Diciannove società cooperativa wurde 2005 als IKT-Genossenschaft gegründet und konzentriert sich auf die Unterstützung von Organisationen, die in sozialen Fragen tätig sind. DIciannove ist hauptsächlich in Norditalien tätig, wo sie Lösungen für Gesundheits- und Sozialabteilungen in 3 regionalen Gesundheitsbehörden und für das nationale Bildungsministerium anbietet. Diciannove zählt 9 Mitglieder und besitzt ein breites Netzwerk von Mitarbeitern. Mitglieder und Mitarbeiter von Diciannove verfügen über eine große Erfahrung bei Interventionen im Sozial- und Bildungsbereich, sowohl mit Erwachsenen als auch mit Jugendlichen und in verschiedenen Bereichen wie interkulturelle Integration, Inklusion, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Anwendung von IKT-Instrumenten auf Gesundheits-, Bildungs- und Sozialpolitik. Das Management von Projekten auf lokaler, regionaler sowie auf europäischer Ebene gehört ebenfalls zum Kerngeschäft, ebenso wie die Zusammenarbeit mit Bildungs- und Ausbildungszentren, die Kurse zur Entwicklung und Verwaltung europäischer Projekte anbieten.

Die Vision von Diciannove ist es, den Bedarf an innovativen IKT-Lösungen mit freier und Open-Source-Software zu decken und mit sozialen Zwecken zu kombinieren.

Diciannove hat kürzlich verschiedene Sozial-, Beratungs- und Managementaktivitäten entwickelt. Alle Beratungs- und Managementleistungen sind nach ISO 9001:2015 zertifiziert.

Diciannove ist auch vom Family Audit zertifiziert, der italienischen Standard-Zertifizierung für die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben in Management- und Dienstleistungsunternehmen. Diciannoves Mission ist es, mit Hilfe von hauptsächlich freier Software, einen dynamischen und flexiblen Ansatz für IKT und soziale Bedürfnisse, hochgradig maßgeschneiderte Weblösungen, dynamische Anwendungen, E-Learning, garantierte Datensicherheit und sehr hohe Qualitätsstandards anzubieten. Um das Erreichen des Kundenziels zu gewährleisten, bietet Diciannove die Schulung des Personals an, das mit den Tools umgehen soll, sowie eine Rechtsberatung mit Schwerpunkt Datenschutz und Informationstechnologie.

Mit einem ständig wachsenden Netzwerk von Partnern konzipiert und verwaltet das Unternehmen seit 2007 europäische Projekte, vor allem im Rahmen des Programms für lebenslanges Lernen. Es war Partner eines Leonardo Innovationstransfers zu Work-Life-Balance. Diciannove war als Nebenberater und Anbieter von IKT-Einrichtungen Träger verschiedener Grundtvig-Lernpartnerprojekte. Diciannove förderte und koordinierte das Erasmus KA2 Projekt „i-DIGital Stories – Stories Educational Learning Facilities“ und war Partner im Erasmus KA2 – Strategic Partnership for adult education projects: „Generativity: manage it!“. Diciannove ist derzeit Partner von „Healthnic: Healthy: Healthy and ethnic diet for inclusion“ und „proADAS: promotion of Active Digital Agening Skills“ Erasmus KA2 – Partnership for adult education projects.

Diciannove baute eine enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Beratern wie Psychologen, Anthropologen und Sozialarbeitern auf, die die Aktivitäten von Diciannove erweitern, indem sie ihre spezielle Expertise in den Bereichen Projektmanagement, EU-Finanzierungsmöglichkeiten, Gruppenleitung und Supervision einbringen.

Diciannove arbeitet regelmäßig mit sozialen Genossenschaften und NGOs zusammen und hat Erfahrung in der Entwicklung und Leitung multinationaler Projekte zu einer Vielzahl von Themen aus dem Bereichen von Bildungspraxis, Schulungen zu IKT und sozialen Fragen, Pflegearbeit und sozialen Interventionen.

Diciannove ist Mitglied der italienischen E-Learning-Gesellschaft (www.sie-l.it). Es besteht eine laufende Partnerschaft mit Ce@ -Centro E-Learning der Universität Modena und Reggio Emilia (www.cea.unimore.it).
Die Entwickler von Diciannove verfügen über Erfahrung im Bereich Softwaredesign, -entwicklung, -lokalisierung und -implementierung.
Das Unternehmen ist auch Hosting-Provider und verwaltet seine eigene virtuelle Linux-basierte Infrastruktur.